Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

ZukunftsWerkstatt Birk - Sonderausschuss trifft grundlegende Entscheidungen zur Nutzung der Flächen im Bebauungsplan 47

Meldung vom

Am 9. Dezember hat erstmals der neu gegründete Sonderausschuss Birk im Bürgerzentrum in Birk getagt. Bei dieser Sitzung wurden auf Grundlage der Ergebnisse aus der Ideenwerkstatt einige Entscheidungen getroffen, welche die künftige Entwicklung von Birk beeinflussen.

Die wichtigste Entscheidung betrifft die Fläche des Bebauungsplanes 47 „Auf dem Scheuel“. Dort wird laut Beschluss nun die Realisierung von Schule, KiTa und Pflegeheim weiter geplant. Neben diesen Einrichtungen soll die verbleibende Fläche ausschließlich für Angebote des Betreuten Wohnens und eventuell Wohnungen für Pflegepersonal des Pflegehemeines genutzt werden. Klassische Wohnbebauung ist hier nicht mehr vorgesehen. Gerade mit Blick auf die nicht einfachen hydrogeologischen Verhältnisse – die auch Gegenstand der Sitzung waren – wird auf eine zu intensive Verdichtung verzichtet.

Auf Grundlage dieses Beschlusses sollen nun das hydrogeologische Gutachten und die konzeptionelle Verkehrsplanung vorangebracht werden. Mit dieser grundlegenden Entscheidung über die künftige Nutzung der Flächen können nun die konkreten Planungen wiederaufgenommen werden, um eine zügige Realisierung der Bauten zu gewährleisten. Aus den weiteren Ergebnissen der hydrogeologischen Untersuchung und der Erschließungsplanung wird sich ergeben, wo die einzelnen Gebäude genau verortet werden können und wie das Gesamtgebiet gestaltet wird. So kann es beispielsweise sein, dass der geplante Standort der Feuerwehr auf dem Grundstück noch einmal angepasst werden muss, wenn sich etwa das Erfordernis eines Rückhaltebeckens am aktuell geplanten Standort ergibt. Erste Ergebnisse dazu sollen bis Ende März vorliegen.

Die konkrete Planung des Schulneubaus wird künftig durch eine Lenkungsgruppe begleitet. Neben Vertretern der Verwaltung und der Ratsfraktionen werden Vertreter/innen der Schulleitung und des Kollegiums, der Schulpflegschaft sowie der der OGATA darin eingebunden.

Kontakt: Stadt Lohmar, Bauaufsichts- und Planungsamt, Philipp Kukula, Tel.: 02246/15-335, E-Mail: Philipp.Kukula@Lohmar.de

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

Wahlen 2021

Informationen zu den Wahlen 2021 finden Sie hier:

Wahl.Lohmar.de

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: