Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Anliegen Gebäudeeinmessungspflicht

Beschreibung

Nach dem Vermessungs- und Katastergesetz NRW haben Grundstückseigentümer/Erbbauberechtigte neu errichtete oder in ihrem Grundriss veränderte Gebäude auf ihre Kosten einmessen zu lassen. Die Gebäudeeinmessung dient u. a. der Ausstellung von Grenzbescheinigungen/-attesten und zur Aktualisierung des Liegenschaftskatasters. Mit der Einmessung sind Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure oder das Kataster- und Vermessungsamt zu beauftragen. Das Einmessungsergebnis ist spätestens ein Jahr nach Inbenutzungnahme des neu errichteten oder veränderten Gebäudes beim Kataster- und Vermessungsamt zur Übernahme in das Liegenschaftskataster vorzulegen.

Benötigte Unterlagen

Formloser schriftlicher Antrag mit Angabe von Gemarkung, Flur, Flurstücknummer sowie Aktenzeichen der Baugenehmigung.

Kosten

Kosten gemäß Gebührenordnung für die Vermessungs- und Katasterbehörden NRW

Zuständigkeit:

Amt für Katasterwesen und Geoinformation des Rhein-Sieg-Kreises

Ihre Ansprechpartner/-innen

Es konnten keine Ansprechpartner gefunden werden!

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

Wahlen 2021

Informationen zu den Wahlen 2021 finden Sie hier:

Wahl.Lohmar.de

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: