Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

B484: Abschnittsweise Vollsperrung zwischen Lohmar-Wahlscheid und Overath in den Sommerferien

Meldung vom

Lohmar/Overath/Köln (straßen.nrw). In den Sommerferien saniert die Straßen.NRW-Regionalniederlassung die B484 zwischen Lohmar-Wahlscheid und Overath. Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, erfolgt die Erneuerung der Asphaltdecke in sechs Abschnitten:

  1. Abschnitt: Einmündungen Am Aggerbogen bis Birken
  2. Abschnitt: Einmündungen Birken bis Haus Auel
  3. Abschnitt: Einmündungen Haus Auel bis Bachermühle
  4. Abschnitt: Einmündung Bachermühle bis Naafshäuschen
  5. Abschnitt: Naafshäuschen bis Einmündung Grünaggerstraße
  6. Abschnitt: Einmündungen Grünaggerstraße bis Kombach

Im ersten Abschnitt wird eine Einbahnstraße in Richtung Overath eingerichtet. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten und unter Berücksichtigung der Arbeitsstättenregel (ASR A5.2) können die Abschnitte 2 bis 6 nur unter Vollsperrung erneuert werden. Umleitungen für die gesperrten Strecken werden ausgewiesen.

Einschränkungen im Busverkehr

Die Buslinien 553, 557 und 558 werden – je nach Bauphase – ebenfalls umgeleitet. Während der Sperrung im 6. Abschnitt besteht für etwa eine Woche keine Busverbindung von Lohmar nach Overath. Die Sonderfahrpläne werden frühzeitig ausgehängt und auf der Seite der RSVG bekanntgegeben: www.rsvg.de

Weitere Maßnahmen

Vor und gegebenenfalls nach den Sommerferien werden des Weiteren fünf Busbuchten in Fahrtrichtung Overath barrierefrei und behindertengerecht umgebaut. Dadurch wird es stellenweise zur Sperrung einer Fahrbahnseite kommen und der Verkehr dort mit Baustellenampeln geregelt. Der parallel verlaufende Rad-/Gehweg wird mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Die Umsetzung der gesamten Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit den Kommunen Lohmar und Overath. Die genauen Termine der einzelnen Sperrungen und weiteren Einschränkungen werden zeitnah angekündigt.

Pressekontakt: Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301
--
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Rhein-Berg, Telefon 02261-89-0, E-Mail sabrina.kiebackqGWhuiNepB7xY5qXhWmwnstrassen.nrwde, Internet www.strassen.nrw.de

(Herausgegeben von: Landesbetrieb Straßenbau NRW)