Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

A3 Gesamtinstandsetzung

Meldung vom

Straßen.NRW wird im zweiten Halbjahr 2019 mit der grundhaften Erneuerung der Autobahn A3 im Bereich des Autobahndreiecks Heumar bis zur Anschlussstelle Bad Honnef/Linz beginnen. Auf der rund 41 Kilometer langen Strecke sollen die Fahrbahn komplett erneuert, diverse Brücken neu errichtet, der Lärmschutz verbessert und die Straßenausstattung auf den neusten Stand der Technik gebracht werden.

Die A3 zwischen Köln und der Landesgrenze Rheinland-Pfalz ist eine stark frequentierte Strecke und von überregionaler Bedeutung. 80.000 bis 100.000 Fahrzeuge rollen täglich über die alte Fahrbahndecke. Als Teil des transeuropäischen Netzes bildet die A3 eine Hauptroute für den Schwerlastverkehr. Zurzeit macht der Schwerlastverkehr einen Anteil von zwölf Prozent aus (ca. 10.000 Lkw/Tag). In den Nachtstunden besteht der Fahrzeugverkehr zu annähernd einem Drittel aus Lkw – Tendenz steigend. Und der Verkehr nimmt stetig zu. Bis 2030 rechnen Experten mit einer Zunahme des Gesamtverkehrs auf dieser Strecke um ein Viertel auf 100.000 bis 125.000 Fahrzeuge pro Tag.

Der vorhandene Zustand der Autobahn in diesem Streckenabschnitt macht eine grundhafte Erneuerung erforderlich, um der Belastung als bedeutende Verkehrsachse dauerhaft Stand zu halten.

Kontakt: Landesbetrieb Straßenbau.NRW. Sabrina Kieback, Telefon 0221-8397-364; Timo Stoppacher, Telefon 0221-8397-301

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

Infos zum Schnelltest-Zentrum Lohmar unter:

abstrich.termin-direkt.de

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: