Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Angebote für Schulen

Die Naturschule greift Themen des Sachunterrichts der Grundschulen sowie des Fachunterrichts der Orientierungs- und Sekundarstufen auf.

Exkursionen zum Aggerbogen sollen Freude an der Natur vermitteln, in ökologische Denkstrukturen einführen, für Umweltprobleme sensibilisieren und zu nachhaltigem Verhalten anregen.

Viele Themen lassen sich auf Projekttage oder Projektwochen sowie Angebote im Offenen Ganztagsbetrieb ausweiten.

So wird die Natur zu jeder Jahreszeit durch Beobachten der Tiere in ihren Lebensräumen zum Erlebnis. Natürlich eignen sich bestimmte Themen in bestimmten Jahreszeiten besser. Die folgende Übersicht bietet einen Überblick und liefert Anregungen. Auch individuell angepasste Lerneinheiten zu besonderen Themen sind nach Absprache möglich.

Termine:

Vormittags und nach Terminabsprache

Dozentinnen:

Sigrun Jungwirth, Petra Hammes, Dobroslawa Wiese

Anmeldung:

Naturschule Aggerbogen, Telefon: 02206 2143, E-Mail: Naturschule@Lohmar.de

Kursgebühr:

3,00 EUR pro Schüler, bei einigen Kursen fallen Materialkosten an


Ferien im Aggerbogen

In allen Schulferien (außer Weihnachten) finden spannende und erlebnisreiche Freizeiten im Aggerbogen statt: Mit Pfeil und Bogen geht es auf Mammutjagd, Aggerpiraten machen das Gelände unsicher, im Adventure- und im Klettercamp lernen die Kinder ihre eigenen Grenzen kennen und überwinden und es werden wieder Aggerbogen-Ranger ausgebildet. Fast immer verbringen die Kinder den Tag draußen in der Natur, untersuchen nebenbei Boden – und Wassertiere und machen sich auf die Suche nach schmackhaften Wild- und Heilkräutern. Beim Leben in der Wildnis wird natürlich auch der Umgang mit Messer, Säge, Feuer und Bohrer geübt.

In jedem Jahr wird Bewährtes und Neues in einer attraktiven Mischung angeboten und sowohl die „Abenteurer“ als auch die „Kreativen“ kommen voll auf ihre Kosten.

Allen Freizeiten haben die Gemeinsamkeit, dass die Kinder den Tag draußen in der Natur verbringen, dass sie Boden– und Wassertiere kennen lernen und sich auf die Suche nach schmackhaften Wild- und Heilkräutern machen.

Zeit: in den Oster-, Sommer- und Herbstferien, jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr.


Wir sind Klasse

Gemeinsames Lernen für Gruppen und Klassen

Die Gewaltbereitschaft und die täglichen Konflikte haben nicht wenige Schulen dazu veranlasst, präventiv zu denken und gemeinsam nach Lösungen  zu suchen. Wir bieten in aller Regel in Tagesprogrammen zu den Inhalten Respekt, Konfliktfähigkeit, Lösungsorientierung, Eigeninitiative, und Gewaltprävention Programme, um in unkonventioneller Form mit den Schülern zu arbeiten.

Sinnvollerweise eignet sich dieses Konzept in Situationen radikaler Veränderungen wie dem Klassenwechsel in die 3.Klasse, dem neuen Schulbeginn und Orientierung in der 5. und 6. Klasse, dem Eintritt in die Oberstufe und bei Konflikten in oder zwischen Klassen und Kursen. Wir erarbeiten mit den Schülern Inhalte, um sie als Werte in den nächsten Schuljahren leben zu können.

Individuelle Buchungen bei der Naturschule unter 02206 2143

Das Vermächtnis des Dr. Wong

Der verrückte Professor Wong ist enttäuscht von der Menschheit und ihrem unverantwortlichen Umgang mit der Umwelt. Er hat daher das hochgiftige Toxin „Cromon7“  entwickelt. Dieses Gift soll in die Agger geleitet werden. Die Klasse hat die Aufgabe, im Wettlauf mit der Zeit das Gift zu finden und ein Filtersystem zu bauen, um den Anschlag zu verhindern.

Ein spannendes Abenteuer, bei dem die SchülerInnen lernen, wie empfindlich das Ökosystem und wie wichtig sauberes Wasser für uns Menschen ist.

Seilbrücken und Baumschaukeln im Wald

Der Wald bietet auf ideale Weise unbegrenzte Bewegungsmöglichkeiten. Durch den Bau von Seilbrücken und Baumschaukeln können noch zusätzliche Bewegungsangebote geschaffen werden. Das Seminar vermittelt Knotentechniken mit denen verschiedene Seilkonstruktionen gebaut werden können, sowie eine Einführung in Material- und Sicherheitskunde. Die einzelnen Seilkonstruktionen werden mit Spielideen und Erfahrungswerten aus der Praxis verknüpft und sind leicht umsetzbar.

Alter: ab 1. Klasse

Trainerin: Petra Roßberg

Aggerbogenolympiade

Endlich sind die olympischen Spiele auch im Aggerbogen angekommen! Und das Schöne ist: Sie bleiben!

Wir starten mit einem Fitnesstest. Dabei geht es nicht nur um körperliche Fitness sondern auch um Flexibilität, Gedächtnisleitung und Kooperationsfähigkeit. Gemeinsam wird dann ein Parcours erarbeitet: Die Stationen umfassen spannende Spiele, die z.B. Kreativität (Waldsitz bauen), Geschick (Lassowerfen) und Bewegungsfreude (Tarzanschwingen) erfordern. Immer geht es um Teamgeist und die Lust an kooperativen Abenteuern.

Ein bewegter Tag für Groß und Klein!

Alter: ab 1. Klasse

Trainerin: Petra Roßberg


Projektwochen

Projektwochen eignen sich hervorragend um vorgegebene Themen in umfassenderer Form aufzugreifen, praktisch zu erfahren und mit allen Sinnen spielerisch zu erleben. Das Team der Naturschule bietet gerne individuell geplante Projektreihen aus dem Unterrichtsprogramm an. In diesem Jahr sind es die Themen „Fremde Kulturen und Vergangene Zeiten“.

Die Projekte

Steinzeit erleben

Vor langer Zeit herrschte harte Eiszeit auf unserer Erde. Die Urmenschen suchten Schutz in Höhlen und verteidigten sich mit ersten selbst gefertigten Waffen gegen die wilden Tiere. Bei diesem Projekt können Kinder und Jugendliche eine Reise zurück bis zu den Anfängen der Menschheit machen. Sie erfahren wie die ersten Menschen riesige Mammuts jagten, wie sie sich das Feuer zunutze machten und in den Eiszeiten überleben konnten.

Das Leben der Indianer

Stolz durchstreift der Indianer auf seinem edlen Pferd die Weiten der Prärie. Abends sitzt er schweigend am Lagerfeuer und raucht die Friedenspfeife. Wir alle haben unsere Vorstellung vom Leben der Indianer. Doch wie war es wirklich? Was bestimmte den Alltag der verschiedenen nordamerikanischen Stämme? Welche Glaubensvorstellungen herrschten vor? Welche Ereignisse prägten ihre Geschichte und wie sieht ihre heutige Lebenssituation aus? Das Projekt gibt Antworten auf diese und viele andere Fragen und vermittelt einen fundierten Einblick in die Vielfalt der Indianerkulturen.

Leben im Mittelalter

Das Projekt führt Kinder und Jugendliche in die wunderbare Welt des Mittelalters ein. Es beantwortet ihre Fragen zu Rittern und Kreuzfahrern, Heiligen und Ungläubigen, zu den Mächtigen und den Armen der Epoche. Die Teilnehmer erfahren, wie man im Mittelalter lebte, woran man glaubte und worauf man hoffte. Was tat ein Ritter den ganzen Tag, und was genau passierte bei einem Turnier? Wer baute die großen Kathedralen und was kostete das? Wie wurde man im Mittelalter König und wie ein guter Christ?

Afrika entdecken

Afrika fasziniert Kinder und Erwachsene durch seine Andersartigkeit auf besondere Weise. Dieses Angebot möchte bei der Vorbereitung auf ein großes Fest mit Musik, Tanz, Geschichten und Gerichten ein Stück Wirklichkeit aus Vergangenheit und Gegenwart des fremden Kontinents vermitteln.


OGATAs unterwegs im Aggerbogen

Die „Offene Ganztagsschule“ orientiert sich im Gegensatz zur Ganztagsschule überwiegend an der klassischen Unterrichtsstruktur der Halbtagsschule und bietet nach dem Unterricht ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittags-Programm.

Im Rahmen dieses Konzeptes ist die kreative Freizeitgestaltung durch Einbeziehung außerschulischer Lernorte ein wichtiges Element!

Die Naturschule Aggerbogen hat nun eigens für diese Besucher ein neues Programm aufgelegt, was sich deutlich vom Schulprogramm des Standortes unterscheidet und die Kinder mit spannenden Themen und Aktionen begeistern möchte.

Die Veranstaltungen finden überwiegend im Freien statt, daher sorgen Sie bitte für witterungsgemäße Kleidung und festes Schuhwerk. Bei schlechtem Wetter steht natürlich ein Raum zur Verfügung.

Teilnehmer: bis zu 25 Kinder
Kosten: Grundsätzlich gilt: 80 € bei zwei Stunden, 100 € bei drei Stunden, bei manchen Veranstaltungen fallen geringe Materialkosten an.
Anmeldung bei der Naturschule unter 02206 2143 oder Naturschule@Lohmar.de