Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Alte Femelinde

 zurück zur Übersichtseite


Hinweise zur Bedienung: Sie können sich innerhalb des Kartenausschnitts mit geklickter linker Maustaste bewegen. Ein Klick auf einen der grünen Punkte zeigt Details zur Sehenswürdigkeit an. Den Kartentyp können Sie mit den Schaltflächen oben links anpassen. Mit den Schaltfächen am rechten unteren Rand verändern Sie die Zoomstufe.


Alte Femelinde
Ort:
Lohmar-Wahlscheid, Bartholomäusstraße 6
Art:
Naturdenkmal
Autor:
Marianne Pleuger
Vereinsname:
Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid
Nr.:
05-02

Die älteste Linde im Rhein-Sieg-Kreis steht neben der evangelischen Sankt Bartholomäus-Kirche in Wahlscheid. Sie ist ca. 450 Jahre alt und ihr äußeres Erscheinungsbild lässt im Winter kaum vermuten, dass sie noch lebt. Im Sommer spenden ihre Blätter jedoch reichlich Schatten.


„Hervorzuheben ist das schöne Ensemble evangelische Kirche, Fachwerkgebäude, alte Linde“ - so steht es in der Begründung der Kreisjury, die Wahlscheid 1999 den ersten Platz im Kreis-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zubilligte.

Die Femelinde ist eine ungefähr 450 Jahre alte Sommerlinde, die auf einem Platz steht, der damals als Marktplatz zusammen mit der Kirche den Mittelpunkt Wahlscheids bildete. Hier versammelte man sich und es wurde hier wohl auch Recht gesprochen.

In „Naturdenkmale im Rhein-Sieg-Kreis“ wird sie als der wohl älteste Baum des Rhein-Sieg-Kreises eingestuft.

Die alte Linde ist etwa 12 Meter hoch, ihr Kronendurchmesser beträgt ebenfalls 12 Meter, aber ihr Stamm ist fast vollständig ausgehöhlt und trägt die Last nur noch mit Unterstützung starker Stahlstäbe, die den Baum zusammenhalten und stützen. Sie sind Bestandteil der baumchirurgischen Behandlung, die die evangelische Kirchengemeinde 1985 mit Erfolg durchführen ließ.

Dass diese Stamm-Rindenfragmente, die im Winter wie totes Holz wirken, dem Baum noch Lebenskraft zuführen können, mag man gar nicht glauben, aber bisher schafft er es jedes Jahr neu, frisches Blattwerk auszutreiben und im Sommer im vollen Laub zu stehen.


Quellenverzeichnis:

  • Klaus Beyer, Herausgeber, Naturdenkmale im Rhein-Sieg-Kreis. Hg. vom Rhein-Sieg-Kreis 1991, S. 64;
  • Kreisjury, Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, 1999.

Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen

 zurück zur Übersichtseite


Mehr aus Wahlscheid


Die Rechte der Texte und Bilder liegen bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren. Eine Veröffentlichung ohne schriftliche Einverständniserklärung ist nicht zulässig.

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist derzeit für Publikumsverkehr geschlossen!

Corona-Bürgertelefon
02246 15-444

(nur für Corona-Fragen)

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: