Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Bombach mit Eisenbahnviadukt

 zurück zur Übersichtseite


Hinweise zur Bedienung: Sie können sich innerhalb des Kartenausschnitts mit geklickter linker Maustaste bewegen. Ein Klick auf einen der grünen Punkte zeigt Details zur Sehenswürdigkeit an. Den Kartentyp können Sie mit den Schaltflächen oben links anpassen. Mit den Schaltfächen am rechten unteren Rand verändern Sie die Zoomstufe.


Bombach mit Eisenbahnviadukt
Ort:
Lohmar-Honrath, Bombach
Art:
Baudenkmale 121-123 und 157
Autor:
Harald Bertsch
Vereinsname:
Heimatverein Dahlhaus
Nr.:
06-10

Die Fachwerkhofanlage von Bombach gehört zu den ältesten Fachwerkhäusern im Lohmarer Stadtgebiet. Der Ort wird von dem fünfbogigen Eisenbahnviadukt überragt.


Die Ortschaft Bombach liegt in einem Seitental der Agger am Dahlhauser Bach. Hier wird das Tal von dem 1909 erbauten Eisenbahnviadukt überspannt. Im Ort finden wir zwei gut erhaltene Fachwerkhofanlagen.

An der nördlichen Grenze von Lohmar, westlich der Bundesstraße 484 am Dahlhauser Bach, liegt die Ortschaft Bombach, welche früher auch Bumbach genannt wurde. Der Ort bestand bis in das Jahr 1875 aus drei Wohnhäusern und hatte zu dieser Zeit 23 Einwohner. Hier befindet sich eines der ältesten Fachwerkhäuser im Lohmarer Stadtgebiet. Das Haus Bombach 29 gehörte zur Hofanlage Bumich, welche zu Anfang des 30-jährigen Krieges erbaut wurde. Im Türsturz des Gebäudes ist die Jahreszahl seiner Errichtung "Anno 1625 den 9 October" abzulesen, was durch eine dendrochronologische Untersuchung bestätigt wurde. Es handelte sich ursprünglich um ein Wohnstallgebäude, von dem heute jedoch nur noch der Wohnteil erhalten ist. Seitlich ist ein Wirtschaftsgebäude angebaut. Im Innern des Gebäudes befindet sich ein ca. 15 m tiefer Brunnen. Gegenüber liegt der Hof der Familie Linder, eine der drei in Bombach altansässigen Familien. Zum Andenken an die verstorbenen Eheleute, Johann Peter Linder, wurde im Jahre 1901 das Wegekreuz aus Sandstein vor dem Haus Bombach Nr. 8 errichtet.

Mit dem Bau der Bahnstrecke von Köln nach Overath entstand in Bombach die große Eisenbahnbrücke, welche das Dahlhauser Bachtal überspannt. Der Bau der Eisenbahnstrecke von Hoffnungsthal nach Overath war der Höhepunkt der Erschließung des Sülz- und Aggergebietes durch die Eisenbahn. Sie stellte die Verbindung der Sülztalbahn mit der Aggertalstrecke her. Besonders schwierig gestalteten sich die Arbeiten beim Bau des 1082 m langen Durbuscher Tunnels. Bei Bombach mußte das Dahlhauser Bachtal mit einem großen Viadukt überwunden werden. Die fünfbogige Talbrücke aus Grauwacke ist 90 m lang und besitzt eine Höhe von 24 Metern. Die Eröffnung des offiziellen Eisenbahnverkehrs erfolgte am 01. August 1910. Die neue Streckenführung von Overath über Rösrath nach Köln brachte eine große Zeitersparnis, da nun der Umweg über Siegburg entfiel. Der an der Strecke erbaute Bahnhof Honrath ist heute der einzige Eisenbahnhaltepunkt im Lohmarer Stadtgebiet.


Quellenverzeichnis:

  • Wegekreuz Bombach, Baudenkmal Nr. 121 der Denkmälerliste der Stadt Lohmar;
  • Fachwerkhofanlage Bombach, Baudenkmal Nr. 123 der Denkmälerliste der Stadt Lohmar;
  • Viadukt Bombach, Baudenkmahl Nr. 157 der Denkmälerliste der Stadt Lohmar;
  • Wilhelm Pape, Siedlungs- und Heimatgeschichte der Gemeinde Lohmar, Lohmar 1983, S. 206;
  • Burghart Schmidt, Helmtrud Köhren-Jansen, Klaus Freckmann. Auf den Spuren alter Häuser. Jahresringdatierung und Bauweise. Lohmar im Bergischen Land, Siebengebirge (= Schriftenreihe zur Dendrochronologie und Bauforschung 2), Marburg 2001, S. 112-118;
  • Zug um Zug, Eisenbahnen im Sülz- und Aggertal (= Schriftenreihe des Geschichtsvereins Rösrath 15), Rösrath 1986, S. 179.

Ortslage Bombach im Aggertal|Quelle: Harald Bertsch
Ortslage Bombach im Aggertal|Quelle: Harald Bertsch
Steinwegekreuz in Bombach|Quelle: Harald Bertsch
Steinwegekreuz in Bombach|Quelle: Harald Bertsch
Eisenbahnviadukt zu Bombach|Quelle: Harald Bertsch
Eisenbahnviadukt zu Bombach|Quelle: Harald Bertsch
Bau der Eisenbahnbrücke über das Dahlhauser Bachtal 1909|Quelle: Geschichtsverein Rösrath, Bildarchiv
Bau der Eisenbahnbrücke über das Dahlhauser Bachtal 1909|Quelle: Geschichtsverein Rösrath, Bildarchiv

 zurück zur Übersichtseite


Mehr aus Honrath/Neuhonrath


Die Rechte der Texte und Bilder liegen bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren. Eine Veröffentlichung ohne schriftliche Einverständniserklärung ist nicht zulässig.

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

Infos zum Schnelltest-Zentrum Lohmar unter:

abstrich.termin-direkt.de

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: