Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Brückerhof

 zurück zur Übersichtseite


Hinweise zur Bedienung: Sie können sich innerhalb des Kartenausschnitts mit geklickter linker Maustaste bewegen. Ein Klick auf einen der grünen Punkte zeigt Details zur Sehenswürdigkeit an. Den Kartentyp können Sie mit den Schaltflächen oben links anpassen. Mit den Schaltfächen am rechten unteren Rand verändern Sie die Zoomstufe.


Brückerhof
Ort:
Lohmar-Scheiderhöhe, Brückerhof 1
Art:
Baudenkmal 22
Autor:
Marianne Pleuger
Vereinsname:
Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid
Nr.:
04-09

Das wohl größte und schönste Fachwerkhaus der Stadt Lohmar ist der Brückerhof, der nach einem Brand im Jahr 2007 von Grund auf renoviert wurde. Zusammen mit den weiteren Fachwerkgebäuden ergibt sich eine harmonische Hofanlage.


Eine besonders markante Fachwerk-Hofanlage im Lohmarer Stadtgebiet ist der Brückerhof. Auffällig ist er zum einen wegen seiner exponierten Lage als Einzelhof in der rechtsseitigen Aggeraue südlich von Wahlscheid zum anderen wegen seiner Größe und Bauweise.

Urkundlich wird der Brückerhof erstmals im 16. Jahrhundert erwähnt. 1577 erhalten Peter zur Brücken und Frau vom Abt und Konvent in Siegburg ein „stück auwels, das 3 ½ Viertel 1 Rute hält“ und neben dem Mackenbacher „auwel“ am Hof zur Brücke gelegen ist.

Schon um 1200 soll der Hof im Besitz des Klosters Heisterbach gewesen sein. Die erforderliche Erlaubnis zur Rodung des Waldes sollen die Mönche von Graf Adolf von Berg erhalten haben. Von diesem Gebäude ist nichts mehr erhalten.

Der heutige Brückerhof ist um 1800 gebaut worden. Dendrochronologische Untersuchungen des Dachstuhles ergaben, dass die hierfür verwendeten Eichen 1802 gefällt wurden. Die Anlage besteht aus einem langgestreckten, zweistöckigen Wohn-Stallhaus, das in Fachwerkbauweise auf einem Bruchsteinsockel erbaut wurde. Zum nördlichen Giebel hin reichen die Bruchsteine bis ins Erdgeschoss. Hier ist der Wirtschaftsteil untergebracht. Auch der Gewölbekeller ist aus Bruchsteinen gemauert. Zur Anlage gehört außerdem eine im rechten Winkel angebaute kleine Scheune, die im Torbalken die Datierung 1794 aufweist.

Am Brückerhof kann man eine für unsere Gegend im 18. Jahrhundert aufkommende Neuerung von Fachwerkhäusern beobachten. Er wurde als Stockwerkbau errichtet und hat ein allseits um eine Balkenstärke vorkragendes Obergeschoss mit doppelter Riegelkette. Dadurch wirkt das Haus besonders mächtig. An beiden Giebeln fällt das in die äußeren Deckenbalken gezapfte Stichgebälk auf. Nur wenige Häuser wurden hier auf diese Art errichtet. Sie zeugten für den herausgehobenen sozialen Status des Erbauers und seiner Familie.

Die Wohlhabenheit des Bauherrn zeigt sich nicht nur in der ungeheuren Dimensionierung und der modernen Bauweise des Haupthauses, sondern auch in der Qualität des verzimmerten Bauholzes (Burghart Schmidt etc., S. 217). Noch heute beeindruckt der Hof als repräsentativen Anlage und als Blickfang in der Aggeraue.


Quellenverzeichnis:

  • Schmidt, Burghart, Helmtrud Köhren-Jansen, Klaus Freckmann. Auf den Spuren alter Häuser. Jahrringdatierung und Bauweise. Lohmar im Bergischen Land, Siebengebirge (= Schriftenreihe zur Dendrochronologie und Bauforschung 2), Marburg 2001, S. 216-218;
  • Wilhelm Pape, Siedlungs- und Heimatgeschichte der Gemeinde Lohmar, (1983), S. 48.

Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Quelle: Dr. Jörn Hansen
Innenhof mit der 83-jährigen Eigentümerin Lore Hohn.|Quelle: Dr. Jörn Hansen
Innenhof mit der 83-jährigen Eigentümerin Lore Hohn.|Quelle: Dr. Jörn Hansen

 zurück zur Übersichtseite


Mehr aus Scheiderhöhe


Die Rechte der Texte und Bilder liegen bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren. Eine Veröffentlichung ohne schriftliche Einverständniserklärung ist nicht zulässig.

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

Infos zum Schnelltest-Zentrum Lohmar unter:

abstrich.termin-direkt.de

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: