Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Naturschule Aggerbogen

 zurück zur Übersichtseite


Hinweise zur Bedienung: Sie können sich innerhalb des Kartenausschnitts mit geklickter linker Maustaste bewegen. Ein Klick auf einen der grünen Punkte zeigt Details zur Sehenswürdigkeit an. Den Kartentyp können Sie mit den Schaltflächen oben links anpassen. Mit den Schaltfächen am rechten unteren Rand verändern Sie die Zoomstufe.


Naturschule Aggerbogen
Ort:
Lohmar-Wahlscheid, Am Aggerbogen 1
Art:
Naturzentrum
Autor:
Dr. Manuela Gianetti
Vereinsname:
Stadt Lohmar
Nr.:
05-07

Die Naturschule im Landschaftsgarten Aggerbogen ist ein Naturzentrum, das schwerpunktmäßig Schulklassen betreut, aber auch Einzelveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbietet


Die Naturschule wird finanziell von der Stadt Lohmar getragen und stark unterstützt vom NABU Rhein-Sieg. Neben projektgebundenen Zuwendungen von Stiftungen und ortsansässigen Unternehmer finanziert sich die Naturschule in Teilbereichen durch eigene Einkünfte anhand der Kursgebühren.

Sie liegt in dem ca. 16 Hektar großen Landschaftsraum Aggerbogen. Ende der 80ger Jahre wurde die bis dahin intensiv genutzte Fläche durch umfangreiche Maßnahmen ökologisch aufgewertet.

Aufgrund des ständig wachsenden Angebots der NATURSCHULE werden verschiedene Programme für unterschiedliche Zielgruppen entwickelt:

• NATUR ERLEBEN:

Dieses Programm richtet sich an interessierte Einzelbesucher und bietet übers Jahr verteilt Interessantes zu Flora und Fauna, zum Thema Garten und Kompost, zur Honiggewinnung und zu alten Handwerken.

• NATUR MACHT SCHULE:

Besonders umfangreich ist das Programm für Schülerinnen und Schüler. Die Naturschule greift hier Themen des Sachunterrichts der Grundschulen sowie des Fachunterrichts der Orientierungs- und Sekundarstufen auf. Der außerschulische Lernort unterstützt das Anliegen der Schulen, Freude an der Natur zu vermitteln, in ökologische Denkstrukturen einzuführen, für Umweltprobleme zu sensibilisieren und zu nachhaltigem Verhalten anzuregen. Die mehr als 100 Themen lassen sich problemlos auf Projekttage sowie Angebote im offenen Ganztagsbetrieb ausweiten.

• KINDERGRUPPEN:

An alle Altersstufen richtet sich die Idee der Naturschule, Kindern Gelegenheit zur körperlich-sinnlichen Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt zu geben, denn Fakten werden vergessen, Erlebnisse bleiben in Erinnerung. Die Kinder werden ermuntert, den eigenen Natur-Erlebnis-Typ zu erkennen und zu jedem dieser Typen gibt es Kindergruppen, die den verschiedenen Neigungen der Kinder entgegenkommen und ihnen Handwerkszeug geben, um diese Neigungen zu einem langfristigen Hobby auszubauen.

• KINDERGEBURTSTAGE:

Für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren organisiert das Naturschulteam gerne Kindergeburtstage, die sich mit dem Leben der Indianer, dem Wilden Westen, mit Römern und Rittern beschäftigen oder die Kinder willkommen heißen in der Hexenküche. Die Aktionen dauern in der Regel zwei Stunden und werden überwiegend am Wochenende durchgeführt.

• Darüber hinaus werden angeboten:

Fortbildungen für Lehrer und Erzieher (GUT DRAUF),

Maßnahmen zur Gewaltprävention für Schüler aller Schulstufen (SCHULE SCHAFFT WERTE),

Outdoorveranstaltungen für die ganze Familie (ACTION-4-ALL)

und FERIENFREIZEITEN für alle Ferien im Aggerbogen.

Die Naturschule Aggerbogen ist Teil des "regionale2010"- Projektes www.KENNENLERNENUMWELT.de, in dem sich vier Bildungswerkstätten mit unterschiedlichen Schwerpunkten aus Lohmar, Overath, Rösrath und Troisdorf in einer interkommunalen Kooperation zusammen geschlossen haben. Dadurch erhalten die jüngsten Bewohner der Städte einen Zugang zu innovativen Bildungsansätzen.


Quellenverzeichnis:

  • www.kennenlernenumwelt.de/standort/aggerbogen
  • www.naturschule-aggerbogen.de
  • www.lohmar.de/erlebnisfaktoren-natur-und-sport-freizeit-und-tourismus/naturschule-im-aggerbogen

Quelle: Dr. Manuela Gianetti
Quelle: Dr. Manuela Gianetti
Quelle: Dr. Manuela Gianetti
Quelle: Dr. Manuela Gianetti
Quelle: Dr. Manuela Gianetti
Quelle: Dr. Manuela Gianetti

 zurück zur Übersichtseite


Mehr aus Wahlscheid


Die Rechte der Texte und Bilder liegen bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren. Eine Veröffentlichung ohne schriftliche Einverständniserklärung ist nicht zulässig.