Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Ökokonto

Das Ökokonto ist ein Planungsinstrument, mit dem Städte und Gemeinden gezielt einen Vorrat von Flächen anlegen können, die dem gesetzlich vorgeschriebenen landschaftsökologischen Ausgleich für Baugebiete dienen.

Der Ausgleich wird zeitlich vorgezogen und erst später dem jeweiligen Bebauungsplan zugeordnet. Ein räumlicher Zusammenhang ist nicht notwendig.

Nach dem Baugesetzbuch müssen Bauherren, die im Rahmen ihres Bauvorhabens der Natur „Flächen entnehmen“, einen landschaftsökologischen Ausgleich schaffen.

Kann dieser Ausgleich nicht auf eigenem Grund und Boden in vorgeschriebener Weise (Festsetzung im landespflegerischen Begleitplan) geschaffen werden, besteht die Möglichkeit, durch den Erwerb von Ökopunkten (Biotopwertpunkte) den Ausgleich zu realisieren.

Die Stadt Lohmar hat im Rahmen einer effizienten Bauleitplanung bereits im Vorfeld dort, wo ein ökologischer Ausgleich sinnvoll erschien, Flächen aufgewertet und dafür Ökopunkte erhalten, die sie nunmehr an Bauherren veräußern kann. Z. Zt. bezahlt man in Lohmar für einen Ökopunkt 1,20 EUR.

Als Bauherren kommen neben privaten Personen auch öffentlich-rechtliche Anstalten, Firmen, Kommunen, Verbände, Versorgungsträger, etc. in Betracht.

Ansprechpartner

Es konnten keine Ansprechpartner gefunden werden!