Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

"Verwandlung der Welt" - Kulturpfade führen zu Goethes Gärten...


Veranstalter: Villa Friedlinde, Stadt Lohmar
Veranstaltungsort: Bundeskunsthalle Bonn

Goethe und seine enge Beziehung zur Natur

Als Goethe im Frühjahr 1776 in sein erstes eigenes Haus in Weimar zog, galt sein besonderes Interesse dem großen Garten, der nach seinen Bedürfnissen ganz neu angelegt wurde. Der Poet legte nicht nur einen Nutzgarten für die eigene Versorgung mit Obst und Gemüse an, sondern schuf auch einen Landschaftsgarten mit Wegen, Brücken und diversen Ruheinseln. Weiterhin pflanzte er zahlreiche Blumenbeete für seine botanischen Experimente, die ihn im Laufe der Jahre zu wissenschaftlichen Experimenten anregten.

 

Im Rahmen der großen Ausstellung „Verwandlung der Welt“ in der Bonner Bundeskunsthalle erfährt man interessante Infos über den großen Dichter und kann darüber hinaus auch auf dem Dach des Gebäudes eine an Goethes Pläne angelegte Gartenlandschaft besichtigen.

 

Das Team der Veranstaltungsreihe „Kulturpfade“ der Villa Friedlinde, Smilja Piehl und Marianne Zienicke, bietet eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln an zu den beeindruckenden Dachgarten-Impressionen am:

 

•Mittwoch, 11. September

•Treffpunkt: 13:00 Uhr Bushaltestelle Schulzentrum Lohmar in Richtung Siegburg

•Preis: 5 Euro/p.P. (inklusive Eintritts-Ticket und Audio-Guide) - Der Eintritt wird vom Lions Club Lohmar großzügig unterstützt.

 

Wer Lust hat, zusammen mit Gleichgesinnten diesen Kulturpfad zu beschreiten, der meldet sich an unter 02246 – 30 16 30 oder per Mail: Susan.Dietz@Lohmar.de