Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Kulturpfade führen zu "Inside Rembrandt"


Veranstalter: Begegnungszentrum Villa Friedlinde
Veranstaltungsort: Treffpunkt: Bushaltestelle Schulzentrum in Lohmar Richtung Siegburg

Gemeinsame Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Wallraf-Richartz Museum

Erfolg, Wohlstand und Ansehen korrelierten mit Unglück, Konkurs und Einsamkeit: Rembrandts Leben war geprägt von Schicksalsschlägen und vom Willen, sich in der Malerei immer wieder neu zu erfinden. Wochenlang malte er an denselben Bildern, immer wieder Schicht auf Schicht. Seine Selbstportraits wollte er stets an seine jeweiligen Stimmungen anpassen - meistens schonungslos ehrlich, mit gedunsener Haut, wässrigen Augen, geröteter Nase. Manchmal glaubt man zu spüren, dass es ihm nicht leichtfiel, sich selbst anzunehmen.

 

Das Schaffen des wichtigsten niederländischen Vertreters barocker Kunst fiel in die Epoche des Goldenen Zeitalters, als die Niederlande eine politische, wirtschaftliche und künstlerische Blütezeit erlebten. 350 Jahre nach seinem Tod zeichnet das Wallraf-Richartz-Museum die innere Entwicklung seines Werks nach.

 

Wer Lust hat, sich gemeinsam mit Gleichgesinnten mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg zu der Kölner Ausstellung zu machen, schließt sich am besten der Villa-Friedlinde-Gruppe „Kulturpfade“ unter der Leitung von Marianne Zienicke und Smilja Piehl an. Hier die näheren Daten:

 

•Dienstag, 21. Januar

•13:20 Uhr Treffpunkt Haltestelle Lohmarer Schulzentrum (Jabachhalle) Richtung Siegburg

•Kosten: 20 Euro pro Person (inkl. Fahrgeld, Eintritt und Führung)

•Anmeldung erforderlich: 02246 – 30 16 30 oder per Mail: Susan.Dietz@Lohmar.de