Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Projekte

Jekits

Jekits, das bedeutet „Jedem Kind seine Instrumente, Tanzen, Singen“. Es handelt sich um ein landesmittelgefördertes Kooperationsprojekt zwischen Grundschulen und außerschulischen Kooperationspartner*innen wie die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar. Das Programm läuft über zwei Jahre (zweites und drittes Schuljahr). Die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar ist durch Jekits an zwei Lohmarer Grundschulen vertreten:

  • GGS Aggertalschule: Schwerpunkt Singen
  • GGS Waldschule: Schwerpunkt Instrumente

Im Rahmen des JeKits-Projekts, dem Nachfolgeprogramm von JeKi („Jedem Kind ein Instrument“) bekommen alle zweiten Klassen pro Woche eine zusätzliche Unterrichtsstunde im Fach Musik innerhalb der Stundentafel im Klassenverband. Dieser zusätzliche Musikunterricht wird gemeinsam von einer schulischen und einer außerschulischen Musikschullehrkraft erteilt. Inhalte des Jekits-Unterrichts sind Teile aus der Rhythmik und der Elementaren Musikpädagogik, es werden musikalische Grundkenntnisse vermittelt und insbesondere Instrumente vorgestellt. In der dritten Klasse haben die Kinder der JeKits-Schulen dann die Möglichkeit, kostengünstig ein Instrument zu lernen (Schwerpunkt Instrumente) oder in den Chor zu gehen (Schwerpunkt Singen). Zusätzlich erhalten die Kinder eine Orchesterstunde frei nach dem Motto: „Musizieren von Anfang an!“. Ermäßigungen und Beitragsbefreiungen sind nach den Richtlinien der Stiftung nach Vorlage der entsprechenden Dokumente unkompliziert möglich.

Weitere Informationen siehe http://jekits.de

Luki

Musikalische Bildung im Elementarbereich für Kita-Kinder in allen Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis

Bei LuKi (Ludwig goes Kita) geht es um ein Projekt für Kinder im Elementarbereich im Rahmen von BTHVN2020. LuKi hat insbesondere kulturelle Teilhabe für alle Kinder zur Zielsetzung: Musik und die musikalische Tradition soll sich nachhaltig in der Gesellschaft verwurzeln. Im Elementarbereich können Kinder in der Phase der „Offenohrigkeit“ besonders gut erreicht werden: Musikalischen Vorlieben sind noch nicht abschließend gefestigt und die Kinder sind dadurch empfänglich für die musikalischen Welten von Ludwig van Beethoven sind. Im gesamten Rhein-Sieg-Kreis und somit in allen 19 Kommunen generiert das Programm LuKi Kooperationen zwischen öffentlichen Musikschulen und Kindertageseinrichtungen.

Zwei Jahre lang werden vielfältige Themenbereiche rund um Ludwig van Beethoven mit dem Alltag der Kinder verknüpft. Die Person Ludwig van Beethoven, seine Musik und allgemeine musikalische Bildung werden im Alltag der Kita-Kinder implementiert. Anhand von Ludwig van Beethovens Lebens und Werk wird den Kindern ermöglicht, eine weit über Beethoven hinausgehende musikalische Prägung zu erhalten.

Die Riten des Kita-Alltags werden anhand von verschiedenen Themen rund um Ludwig van Beethoven musikalisch begleitet. Die Kinder erleben beispielsweise die Jahreszeiten, die Natur, das Leben in der Stadt, die Stille anhand von Ludwig van Beethovens Leben und seiner Musik. Eine breite, lebendige musikalische Bildung wird in den Kita-Alltag integriert. Kita-Kinder lernen, aktiv und selbstbewusst mit Musik umzugehen und werden aktiv auf das Mitmachen im Konzert vorbereitet.

Bestandteile des Projekts sind: Regelmäßige Musiziermöglichkeiten im Rahmen des KiTa-Alltags mit einer qualifizierten musikpädagogischen Fachkraft, Mitmachkonzerte mit etablierten Musiker*innen, ein Abschlusskonzert am Ende der Projektlaufzeit.

Kulturrucksack NRW

Seit März 2013 unterstützt der „Kulturrucksack NRW“ die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar bei der Umsetzung von Projekten für Jugendliche von 11 bis 16 Jahren (https://www.kulturrucksack.nrw.de/). Besonderes Projekt im Rahmen des „Kulturrucksacks NRW“ ist eine Mundartgruppe für Kinder und Jugendliche von 11 bis 16 Jahren. Unter der Leitung von Erwin Rußkowski wird den „Pänz“ das Interesse und der Spaß an der rheinischen Mundart vermittelt und es werden rheinische Texte in Form von Liedern, Sketchen, Gedichten und Reden eingeübt, womit die Schüler/innen das ganze Jahr über bei unterschiedlichen Veranstaltungen ihre Zuhörer in der Region erfreuen. In den zurückliegenden Jahren schafften es die Mädchen und Jungen bereits auf über 100 Einzelauftritte.

Die Mundartgruppe wird zusätzlich unterstützt vom Brauchtumverein “Saach hür ens“ Lohmar e.V.

Die Projekte der Musik- und Kunstschule Lohmar:

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist derzeit für Publikumsverkehr geschlossen!

Corona-Bürgertelefon
02246 15-444

(nur für Corona-Fragen)

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: