Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Statt Wunschbaum-Aktion: Hilfe für Alleinstehende und Familien - Neue Wege in der Corona-Krise

Meldung vom

„Dieses Jahr ist alles anders“, mit diesen Worten erklärt Bürgermeisterin Claudia Wieja die Absage der Weihnachtswunschbaum-Aktion und die Neuausrichtung der städtischen Geschenk-Aktion. „Corona zwingt uns, die traditionsreiche Wunschbaum-Aktion abzusagen. Diese weihnachtsmarktähnliche Feier wäre den Familien und Gästen gegenüber unverantwortlich. Dennoch ist es uns wichtig, gerade in diesem Jahr, ein Zeichen der Solidarität und Freude zu setzen.“

Gemeinsam mit der Lohmarer Tafel und der BürgerStiftungLohmar (BSL) hat die Verwaltungsspitze überlegt, wie Menschen in Lohmar, denen es nicht so gut geht, an Weihnachten eine besondere Freude gemacht werden kann – und dies unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen: Die Stadtverwaltung verzichtet dieses Jahr auf die Produktion und den Versand der über 750 Weihnachtskarten, die jedes Jahr an die bestehenden Kontakte geschickt werden. Dadurch können knapp 1.000 EUR aus den Verfügungsmitteln der Bürgermeisterin für andere soziale Zwecke genutzt werden.

Das ist eine auch unter ökologischen Gesichtspunkten nachhaltige Entscheidung, die es der Stadtverwaltung in diesem Jahr ermöglicht, Bedürftigen eine Weihnachtsfreude zu machen. „Ich bin mir sicher, dass dies auch im Sinne der bisherigen Kartenempfänger ist“, freut sich Claudia Wieja, in der Corona-Krise eine neue Idee realisieren und damit helfen zu können.

Deshalb soll in diesem Jahr das erste Mal Alleinstehenden und Familien, die nicht bei der Tafel gemeldet sind und somit in der Regel keine weitere Unterstützung erhalten, ein kleines Weihnachtsgeschenk überreicht werden.
An dieser Aktion beteiligt sich die Stadtverwaltung in diesem Jahr finanziell.

„Es freut uns sehr, dass wir diese großartige Unterstützung der Stadt erhalten“, so Dr. Roswitha Diels, Koordinatorin der Lohmarer Tafel und Ute Bartel von der Willkommenskultur Lohmar, die sich für diese Aktion verantwortlich zeigen, „so ist es uns möglich, bedürftigen Menschen in Lohmar eine Freude zu bereiten, die bisher noch nicht mit einer besonderen Weihnachts-Aktion bedacht wurden.“ Die Geschenkpäckchen enthalten Hygieneartikel, Süßigkeiten und kleine Aufmerksamkeiten.

Die Kinder und Jugendlichen der Lohmarer Tafel hingegen, werden dieses Jahr ebenso nicht leer ausgehen. In Zusammenarbeit mit Ulrike Shalaby vom Lions Club Lohmar und mit Unterstützung diverser Lohmarer Institutionen, wurde deshalb seit Monaten eifrig daran gearbeitet, jedes „Tafelkind“ mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk überraschen zu können.

Darüber hinaus wird es an der Lohmarer Tafel, am 16. Dezember, zum 13. Mal eine „Weihnachtspaketaktion“ geben, bei der haltbare Lebensmittel in schön geschmückten Kartons für die Festtage gespendet werden können.

Und auch die BürgerStiftungLohmar spendet Weihnachtsfreude: Sie erfüllt bereits im zweiten Jahr in Folge mit „Engeln“ den älteren Menschen in der Stadt einen Weihnachtswunsch. Da die Weihnachtswunschbaum-Aktion nicht stattfinden kann, hat sich die BSL kurzfristig entschlossen, ihre Weihnachtsaktion auf „Engel für Ältere und kleine Engelchen“ zu erweitern und somit auch Kinder einzubeziehen.

Bei den Aktionen der Tafel und der BSL haben die Lohmarer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich finanziell, mit Lebensmitteln oder mit einem ausgewählten Präsent zu beteiligen: Homepage der Lohmarer Tafel oder www.BuergerStiftungLohmar.de

Kontakt: Stadt Lohmar, Pressestelle, Elke Lammerich-Schnackertz, Tel. 02246 15-124, E-Mail: Elke.LammerichqGWhuiNepB7xY5qXhWmwnLohmarde

Coronavirus

Die Stadtverwaltung ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Gesammelte Informationen zum Coronavirus hier:

www.Lohmar.de/corona

Wahl 2020

Die Wahlergebnisse zur Kommunalwahl 2020 können Sie hier einsehen.

Wahl.Lohmar.de

  • Social Media

Newsletter

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Newsletter aus verschiedenen Themen und Bereichen zusammen: