Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Digital gut unterwegs!

Die Ausgestaltung der Digitalisierung ist nicht nur eine Frage der Technologie, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. So brachte Digitalisierung soziale Innovationen hervor. Hier sei beispielsweise die „sharing economy“, die Ökonomie des Teilens, genannt. Gerade diese sind im Handlungsfeld „Digital gut unterwegs“ von großer Bedeutung:

Beispielsweise initiiert die Stadt Lohmar, um besser von A nach B zu kommen, im ländlichen Raum an Verkehrsknotenpunkten, in den Ortsteilen Wahlscheid, Birk und Lohmar-Ort ein Car Sharing System, dessen Buchungssystem komplett online bedienbar ist. Die grundlegende Idee, Autos zu teilen, ist hinreichend bekannt. Die Stadtverwaltung untersucht, welche Art der Umsetzung sich am besten für Lohmar eignet.

Neben der Option den städtischen Fuhrpark mit den Bürgerinnen und Bürgern zu teilen und damit Lohmar-Ort als primären Ausgangspunkt für Fahrten zu etablieren, ist auch ein genossenschaftlicher Ansatz denkbar, der auf Gelegenheitsfahrer ausgelegt ist. Dieser stellt Autos in den einzelnen Ortschaften bereit, sofern vorheriges Interesse der Einwohner bekundet wurde. Diese und weitere Ansätze werden überprüft. Auch die Aufnahme von E-Autos in den Fuhrpark der Stadtverwaltung wird in diesem Rahmen untersucht. Bei diesen Vorhaben und Ideen legt die Stadt Lohmar einen großen Fokus auf die Kooperation mit den umliegenden Städten und Gemeinden. Gerade die gemeinwohlorientierte Gestaltung der klimaneutralen und ressourceneffizienten Mobilität als Entwicklung der räumlichen Strukturen und der Stadtgesellschaft dient als Schwerpunkt um sowohl die Weiterentwicklung des Stadtnetzwerks Lohmar als auch die Netzwerkstadt Lohmar zukunftsorientiert zu fördern.