Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springenZum Seitenfuß springen

Illegale Müllentsorgung

Als illegalen oder "Wilder Müll“ bezeichnet man rechtswidrig abgelagerte Abfälle, die achtlos, oftmals auch vorsätzlich, in der freien Natur entsorgt werden. Dieser Müll kann durch seine Art bzw. Zusammensetzung zu einer Gefährdung von Boden, Grundwasser, Gewässern oder sogar der Luft führen. Wilder Müll beeinträchtigt zudem auch stark das Landschaftsbild und kann häufig zu Geruchsbelästigungen führen.

Durch Wilden Müll entsteht ökologischer und ökonomischer Schaden, der am Ende von allen Bürgerinnen und Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen wird. Die illegale Beseitigung solcher Abfälle stellt grundsätzlich einen Verstoß gegen das Abfallrecht dar und kann, sobald der Verursacher bekannt ist, mit einer hohen Geldbuße bis zu 100.000 Euro geahndet werden.

Illegale Abfallverkippungen müssen durch den Bauhof der Stadt Lohmar entsorgt werden, es sei denn, dass Verursacher/innen ermittelt werden können.

Sollten Sie innerhalb der Stadt Lohmar unerlaubte Abfallablagerungen feststellen oder Personen beim unerlaubten Ablagern oder Verbrennen von Abfällen beobachten, bitten wir Sie um Mitteilung an das städtische Ordnungsamt:

Ansprechpartnerin

Sachbearbeiterin in der Abteilung Ordnungsangelegenheiten im Ordnungsamt

Ansprechpartnerin

Sachbearbeiterin in der Abteilung Bürgerservice im Ordnungsamt

Rote Karte für Umweltsünder